• Patrizier IV Gold
  • Port Royale 3 Gold
  • Rise of Venice Gold
  • Grand Ages Medieval
Grand Ages Medieval - Fansite; Designed by: 123WebDesign

Die Kampange im Spiel besteht aus drei Kapiteln.

Ziel der Kampange ist es, neue Spieler an die Spielmechanik heranzuführen. Wenn man weiß was zu tun ist und die nett gemachten Videos überspringt, hat man diese nach einem Tag durchgespielt. Das Spiel selber geht dann aber erst richtig los! Mit dem Freien Spiel kann man dutzende Stunden verbringen.

 

Kapitel 1
1. Bergwerk zur Produktion von Metallen in Auftrag geben
Ware Metalle als Produktion in der Stadt hinzufügen

2. Weitere Bergwerke
2 weitere Bergwerke errichten
Das Ziel ist erreicht, wenn die Betriebe die maximale Anzahl an Arbeitern eingestellt haben.

3. Sofia 120 Früchte auf Lager
Abwarten, bis in Sofia 120 Früchte auf dem Markt vorrätig sind.

4. Finde Constanta mit Hilfe deines Spähers
Constanta befindet sich nordöstlich von Sofia, es kann sein, dass sich im Wald eine Höhle mit wilden Tieren oder ein Banditenlager verbirgt. In diesem Fall sollte man diese Route meiden und den südlichen Weg um das Gebirge wählen.

5. Heuere im Gasthof einen Bautrupp an

6. Lege eine Straße von Sofia nach Constanta fest
Ähnlich wie zuvor beim Späher kann die südliche Route sinnvoll sein. Zuerst Constanta auswählen, danach einen Linksklick auf die schon vorhandene Straße westlich von Konstantinopel machen, dadurch wird der Lauf der Straße verändert.
Für militärische Einheiten ist der Straßenverlauf nicht relevant, aber für Händler. Legt man eine Straße durch ein Gebiet mit wilden Tieren oder einem Banditenlager, so wird der Händler ständig überfallen und verliert Waren und damit Geld.

7. Constanta: Handelslizenz erlangen
Zuerst mit dem Späher in die Nähe von Constanta gehen und das Diplomatiefenster der Stadt öffnen. Für 5.000 Münzen ein Handelsabkommen vorschlagen.
Anschließend 300 Waren in Constanta verkaufen. Den Händler vorher mit mehr Karren ausstatten, dann muss man nicht so häufig fahren. Es lohnt sich nicht Getreide zu transportieren, dies wird auch in Constanta produziert. Holz und Ziegel werden stark nachgefragt.
Während dieser Mission nichts in Constanta kaufen, auch nicht, wenn es im Überfluss vorhanden ist!

8. Handelsbündnisse erlangen
2 weitere Handelslizenzen erwerben
Das Spiel schlägt Split und Zagreb vor.
In Thessaloniki bekommt aber auch interessante Waren und es liegt gleich vor der Haustür. Von da ist es dann auch nicht mehr weit nach Athen.
Vlora lohnt sich nicht, da man im Laufe der Kampagne gezwungen wird gegen dessen Herrscher, Benito Gobin, zu kämpfen.

9. 14 zusätzliche Betriebe in Sofia errichten, 2 Handelskarren bauen
Ziegel werden in jeder Stadt zum Ausbau benötigt, ebenso Holz. Obst wird von jeder Stadt verbraucht, dient aber nicht als Grundlage für weitere Produkte.
Den Bautrupp kann man die neu errichtete Straße ausbauen lassen, so ist der Handelskarren schneller unterwegs.

10. Erforschen der Dreifelderwirtschaft

11. Getreide produzieren
Der verbliebenen Forschungspunkt kann in die Lagertechnik investiert werden. Dies ist sinnvoll um später automatische Handelsrouten einzurichten.

 

12. Im Gasthof eine Siedlereinheit rekrutieren

13. Errichte eine neue Stadt südlich von Sofia
Anders als vom Spiel vorgeschlagen würde ich westlich von Sofia eine neue Stadt gründen, Prizren. Wenn man den Siedler gut platziert, erhält man die Möglichkeit Kohle, Erz und Keramik zu produzieren. Davon ist die Metallwarenproduktion und die Prunkproduktion abhängig. Damit hätte man einen kompletten Produktionszweig in einer Stadt.
Allerdings ist es für den Fortgang der Kampagne notwendig den vorgeschlagenen Punkt zur Siedlungsgründung zu verwenden.
Nach der Gründung der Stadt kann auch ein zweiter Händler angestellt werden. Diesen kann man die in Sofia und Arta produzierten Waren in den anderen Städten verkaufen lassen.

14. Straße, Händler & Handelsroute
Richte eine automatische Ausgleichshandelsroute zwischen Sofia und Arta ein. Jetzt ist es praktisch ein Depot in Sofia zu haben, dies sorgt für eine besser funktionierende Warenverteilung.

15. 2 Betriebe von jedem Typ errichten
Sinnvolle Produktion für die neue Stadt wählen und dann jeweils zwei Betriebe errichten.

16. Kaserne errichten

17. Landwehr ausbilden


18. Einen Trupp ausschicken

19. Die Söldner im Süden finden
Der Kampf sollte für eine Landwehreinheit kein Problem sein.

20. Alle Truppen verstärken
Die Landwehreinheit wieder zurück nach Sofia schicken. Geht es der Stadt gut, so werden die im Kampf gefallenen Soldaten durch Bettler aus der Stadt ersetzt.

21. Dritte Stadt gründen und mehr als 4.000 Einwohner erreichen
Nach diesem Ziel bricht ein Krieg mit Benito Gobin aus. Seine nächstgelegene Stadt ist Vlora, südwestlich von Sofia.

22. Drei weitere Handelsbündnisse eingehen

Das Spiel schlägt Izmir, Thessaloniki und Athen vor. Man kann aber auch andere Städte wählen.
Abhängig von der Stimmung des Gegenüber kann man für ~7.500 Münzen erfolgreich eine Diplomatieanfrage stellen.

23. Eukodias Agenten von Odessa nach Sofia eskortieren
Der Angriff der feindlichen Soldanten erfolgt auf der direkten Straße zwischen Constanta und Sofia. Es handelt sich um zwei Truppen, insgesamt 200 Mann. Man sollte also selber mindestens 300 Mann ins Gefecht schicken.

 

Kapitel 2

1. Den Rang Baron erreichen
Dazu am besten neue Städte gründen.
Hat man genug Münzen (>400.000) gesammelt und eine stabile Wirtschaft entwickelt, könnte man ~5 Militäreinheiten ausbilden und dann Vlora militärisch übernehmen. Vorhher aber unbedingt das Spiel speichern, denn die Militäreinheiten kosten sehr viele Münzen. Sind die aufgebraucht, verlieren sie an Moral und kämpfen bald nicht mehr. Nachdem Vlora feindlich übernommen wurde, kann man die Stadt entweder abreißen und für die verbliebenen Waren ein wenig Münzen erhalten, oder man nutzt die Stadt selber. Der Vorteil an dieser Vorgehensweise: der Gegner hat keine Stadt mehr in der Nähe von der aus er die Handelsrouten plündern kann.
Nach dem Kampf sollten bis auf 3-4 Einheiten alle anderen aufgelöst werden.
Diese Aufgabe erfordert viel Zeit, mit Hilfe der Tipps & Tricks kommt man aber schnell(er) ans Ziel.

2. Reitschule, Übungsplatz, 4 Truppen
Mindestens eine der neuen Truppe muss ein Späher oder ein Bogenschütze sein.

3. Liefere Kleidung und Prunk an Izmir
Hat man die erste Aufgabe in diesem Kapitel gut umgesetzt, sollte diese Aufgabe relativ einfach sein.

4. Handelsbündnis mit Konstantinopel

5. Beliebtheit in Konstantinopel auf 60% erhöhen

6. In allen Städten ein kleines Gotteshaus errichten

7. Izmir friedlich übernehmen
Die Beliebtheit bei den Bürgern durch automatische Handelsrouten steigern. Die Steigerung der Sympathie beim Stadtherrn durch Geldgeschenke.
Wenn die Bedingungen für die Übernahme erreicht sind, muss man dem Stadtherrn die Stadt gegen viel Geld abkaufen. Wie viel er verlangt ist unterschiedliche und hängt vom eigenen Vermögen ab.

8. Krieg mit Benito Gobin beenden.
Vorher sollte noch Vlora übernommen/eingenommen werden, das spart am Ende der Kampagne eine Mission.

9. Händler mit 300 Getreide nach Antalya
(Es kann sein, dass dies nicht beim ersten Versuch funktioniert. Wenn also die ersten 300 Getreide nicht erkannt werden, einfach einen zweiten Händler hinterherschicken.)

10. Neue Stadt mit 1000 Einwohnern gründen
Der Gründungsort in der Türkei ist wieder vorgegeben.

11. Sultan Rahib den Krieg erklären
Vor der Kriegserklärung sollte man genügend Truppen erstellt haben. In Izmir gibt es eine Kaserne die auch Truppen ausbilden kann. Allerdings sollte die Stadt gut versorgt werden, sonst verlieren die Einheiten an Moral und wollen nicht kämpfen.

12. Die Stadt Aleppo erobern
Die Stadt ist nicht sehr groß. Maximal 10 Truppen sollten genügen.

13. Handelsvertrag mit Barnas

14. Stadt nahe Odessa gründen
Die Lage der neuen Stadt ist dieses Mal nicht vorgegeben. Sie sollte so weit wie möglich im Norden liegen um alle Städte von Barnas erreichen zu können.

15. Handelsvertrag mit Sultan Rahib
Mit einer Einheit, möglichst nach am Mittelmeer entlang laufen um nicht von feindlich gesinnten Einheiten angegriffen zu werden. In Damaskus kann man dann die Beziehungen schrittweise verbessern.

16. Alle Waren in Konstantinopel aufkaufen

 

Kapitel 3

1. Alle Waren in Konstantinopel aufkaufen
Es ist ein Händler mit vielen Karren notwendig. Muss man die aufgekauften Waren erst in einer anderen Stadt verkaufen und wieder zurück nach Konstantinopel fahren, wird diese Mission nur noch teurer.

2. Diplomatische Übernahme
Welche Stadt friedlich übernommen wird ist egal. Die Städte Odessa, Kiew, Dnipropetrowsk und Kursk sollten unter der Herrschaft von Barnas sein. Odessa ist die größte Stadt hier wird eine Übernahme lange dauern. Kiew und Dnipropetrowsk sind bedeutend kleiner. Die Stadt mit der schlechteren Warenversorgung ist das einfachste Übernahmeziel.

3. Militärische Übernahme
Zuerst müssen die Beziehungen heruntergesetzt werden, anschließend kann der Krieg erklärt werden.
Wenn man schon dabei ist, dann kann man gleich seine restlichen Städte übernehmen. Damit hat man die letzte Mission dann gleich erledigt.

4. Vlora übernehmen
Wenn man in Kapitel 2 die Stadt schon mit friedlichen oder militärischen Mitteln übernommen hat, ist diese Mission sofort erfüllt.

5. Konstantinopel mit Wein, Backwaren und Fleisch versorgen

6. Übernimm alle Städte unter Barnas‘ Herrschaft
Auch diese Mission kann schon am Anfang von Kapitel 3 erfüllt werden.